perfekten-guten-titel-buch-finden

So findest Du Deinen perfekten Buchtitel

Ein „guter“ Titel für dein Buch kann über deinen Bucherfolg entscheiden. Wenn du einen lausigen Titel hast, dann kann das Buch noch so gut sein, aber es wird unbeachtet bleiben. Ziel ist es, einen Titel zu finden, der ansprechend ist und die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe erregt. Dann hast du die Chance, dass dein Buch erfolgreich wird, wenn es sonst vielleicht unbeachtet geblieben wäre.

 

Es ist nicht einfach einen guten Buchtitel zu schreiben, ich weiß. Dies gilt vor allem für E-Books. Ich werde oft gefragt, worauf man dabei achten muss. Was sind die wichtigsten Kriterien für einen erfolgreichen Buchtitel bzw. E-Book-Titel?

 

Was zeichnet einen guten Buchtitel aus?

 

* Er muss Blickfang / Hingucker sein

Mit einem Wort, der Titel muss die Aufmerksamkeit des Interessenten auf das Buch ziehen. Der potentielle Leser muss sich angesprochen fühlen.

 

* Er muss leicht gefunden werden

Die Auffindbarkeit – vor allem in der digitalen Welt – ist bei der Unzahl von Neuveröffentlichungen von Büchern besonders wichtig. Versetze dich in die Lage des Lesers. Mit welchen Wörtern würde er nach der Lösung für seines Problems suchen. Versuche diese Schlüsselwörter in deinen Titel und Untertitel einzubauen.

 

* Er muss „geklickt“ werden

Wenn der Titel provokant und ansprechend geschrieben ist, dann erhöht sich die Chance, dass dein Buch geklickt und somit gelesen wird. Verpacke ein Versprechen in deinen Titel, dass genau deine Lesergruppe anspricht.

 

* Er muss Interesse wecken

Natürlich interessiert dich das Thema, aber ist es auch für deine Zielgruppe interessant? Ist das Problem oder die Information, die du ansprichst für deine Leser auch relevant?

 

* Er muss langfristig dem Google-Ranking helfen

Darum ist es wichtig auch diverse Werkzeuge von Google zu nutzen, wenn du deinen Buchtitel erstellst. Google Trend und Google Adwords sind extrem hilfreich und können oft einen gewaltigen Unterschied ausmachen.

 

Aber wie schreibt man nun einen wirklich guten Buchtitel?

 

Gut, das ist nicht ganz so einfach. Ich sage nicht, dass es eine Formel gibt, die es einfach macht. Aber es gibt ein paar Punkte, die es zu beachten gibt. Wenn du diese Aspekte berücksichtigst, dann steigt die Erfolgschance deines Buches drastisch.

 

Es bedarf einiger Übung und Versuche. Im Verlagsgeschäft werden oft bis zu 10 Titelvorschläge erarbeitet, die dann Testlesern vorgelegt werden. Mit Hilfe der Social Media Plattformen kannst du schnell herausfinden, ob dein Buchtitel Interesse hervorruft oder nicht. Nutze Facebook & Co und bitte Personen aus deiner Zielgruppe über zwei mögliche Titel abzustimmen.

 

Der heutige Artikel ist keine Formel, sondern eine Anleitung, die dir helfen soll einen guten und effektiven Titel für dein Buch zu schreiben. Es gibt ein paar Punkte, die wichtig sind für den Erfolg deines Buches. Du kannst diese auch anwenden, wenn du einen guten Titel für deinen Blogartikel suchst.

 

Denke IMMER an deine Zielgruppe

Wie gut kennst du deine Zielgruppe? Welche Wörter regen das Interesse deiner Zielgruppe? Welche Wörter oder Phrasen sind in deiner Zielgruppe unten durch?

 

Im Buch bietest du Lösungen und Informationen zu einem bestimmten Thema für deine Zielgruppe an. Das heißt, du hast dir ausreichend Gedanken über deine Zielgruppe gemacht. Du weißt auch, wie sie nach Lösungen und Informationen sucht und vor allem mit welchen Wörtern oder Phrasen deine potentiellen Leser im Internet danach suchen.

 

Zusätzlich kannst du noch emotionale Faktoren für dich nutzen. Über 70% kaufen Produkte aus emotionalen Gründen. Also, wie kannst du diese emotionalen Motivationsfaktoren in deinen Titel einbauen?

 

 

In der KÜRZE liegt die Würze

Der Titel soll kurz und prägnant sein und das Thema benennen, aber du brauchst nicht alle Schlüsselwörter reinverpacken. Vergiss nicht, du hast auch noch den Untertitel zu Verfügung. Dort kannst du dem Leser weitere Informationen zum Thema und zur Kategorie geben.

 

Auf amazon.de kannst du die bequem die Titel anderer Autoren in deiner Kategorie oder verwandten Kategorien ansehen und vergleichen. Welche Titel ziehen besser? Welche Formulierungen werden in deinem Bereich besonders häufig verwendet?

 

Sechs bis neun Wörter sind das Maximum. Weniger ist mehr. Wenn du längere Titel schreibst, dann kann es passieren, dass dein Buchtitel bei Google oder in Buchkatalogen nur teilweise angegeben wird. Der Rest des Titels verschwindet dann unter den „…“.

 

Ein VERSPRECHEN muss gehalten werden

Ein Versprechen ist attraktiv und zieht Leser an. Verspricht dein Buchtitel eine Lösung oder Information zu einem Problem, dass deine Zielgruppe mehrheitlich beschäftigt, dann wirst du damit definitiv das Interesse wecken.

 

Aber dein Buch muss dieses im Titel ausgesprochene Versprechen dann auch wirklich einlösen, sonst gibt es viele unzufriedene Leute. Und in der heutigen Zeit können eine paar negative Stimmen große Auswirkungen auf den Bucherfolg haben.

 

Nenn‘ es beim NAMEN

Der Leser will nicht raten, worum es in deinem Buch gehen könnte. Er möchte sofort erkennen, ob dieses Buch für ihn in Frage kommt. Er möchte sofort wissen, ob das Buch bei seinen Problemen und Herausforderungen hilft. Daher hilft es, keine Fantasienamen und keine ausgefallenen Ausdrücke im Titel zu verwenden. Vielmehr sollte das Problem oder die Lösung in den Buchtitel und Untertitel eingearbeitet werden.

 

Mit dem Titel möchtest du auch deine Expertise untermauern, also bedenke wie sich anhört, wenn der Buchtitel in einem Satz mit deinem Namen genannt wird.

 

Der Titel kommt zum SCHLUSS

Schon bevor du zu schreiben beginnst, hast du einen Titel im Kopf. Er klingt gut für dich und ist vielversprechend. Nimm ihn als Arbeitstitel. Ich sage ja nicht, dass er nicht der optimale Buchtitel für dein Buch ist. Aber es hilft, wenn du nach dem du dein Buch geschrieben hast, noch einmal über deinen Buchtitel nachdenkst. Vielleicht hat sich ja dein Buch in eine Richtung fortentwickelt, die du am Anfang nicht ahnen konntest. Dann würde es Sinn machen, den Titel anzupassen, um die Leser optimal anzulocken.

 

Ich hoffe, ich habe dir damit etwas geholfen. Würde mich freuen, wenn du mir Kommentare oder deine Erfahrungen zur Titelsuche bzw. Titelfindung schreibst.

 

Genieße deinen Tag.

 

Liebe Grüße

Gernot

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *